Tickets

MMD Automobile GmbH

  • Auftaktveranstaltung der MITSUBISHI Masters League

 

Rüsselsheim, im Mai 2017. -  Vom 18. bis 21. Mai präsentiert sich Mitsubishi beim spektakulären Hardenberg Burgturnier am Fuße der historischen BurgRuine. Gleich zwei ASX gibt es dort zu gewinnen: für den Sieger des Championats von Nörten-Hardenberg und für den Sieger des Großen Preises um die Goldene Peitsche. Neben den Siegerpreisen stellt Mitsubishi die Fahrzeuge für den reibungslosen Parcoursdienst und für den VIP-Shuttleservice.

 

 

Darüber hinaus zeigt der japanische Automobilhersteller in Nörten-Hardenberg in einem großen Ausstellungsbereich seine Fahrzeuge sowie sinnvolles Zubehör für den Pferdesport. Mit dem klassischen Geländewagen Pajero, dem Pick-up L200 und den SUVs ASX und Outlander bietet Mitsubishi vorzügliche Zugfahrzeuge von 1,5 bis 3,5 Tonnen Anhängelasten mit überragender Antriebstechnik. Egal ob auf langen Überlandstrecken oder beim Rangieren auf „tiefem Geläuf“ sorgen der Allradantrieb und das durchzugsstarke Motorenprogramm für uneingeschränkte Mobilität. Bei besonderen Anforderungen an das Traktionsvermögen helfen die zu 100 Prozent sperrbaren Differenziale bei den Modellen Pajero und L200. Beim SUV Outlander sorgt eine elektronische Regelung des Allradantriebs zuverlässig für das Vorankommen auf nassen, ausgefahrenen Wegen oder schlammigen Wiesen. Sogar der Plug-In-Hybrid Outlander ist anhängertauglich. Zwei Elektromotoren vorn und hinten sowie ein Benzinmotor bescheren ihm eine Anhängelast von 1,5 Tonnen. Die Anhängelasten von Pajero und L200 liegen bei bis zu 3,5 Tonnen. Das erlaubt einen Gespannbetrieb auch mit Anhängern für zwei oder sogar drei Pferde.

 

Das Burgturnier ist die erste Veranstaltung der neuen Springsportserie MITSUBISHI Masters League mit der das Unternehmen sein Engagement im Reitsport weiter ausbaut. Der internationale Turnierreigen unter dem Patronat von Mitsubishi Motors führt über elf Stationen u.a. in Deutschland, der Schweiz sowie den Niederlanden und findet sein Finale im März 2018 in Dortmund. Die Serienkoordination übernimmt die Reitsportagentur ESCON-Marketing unter Regie von Dr. Kaspar Funke.

 

 


Sanne Thijsen mit ihrem Con Quidam Rb: Siegerin der Masters Leagues Saison 2016/2017 © www.sportfotos-lafrentz.de

Das Engagement für Pferdeliebhaber wird auch im Jahr 2017 wieder durch die „Mitsubishi Reitsportförderung“ abgerundet. Diese Förderung gilt bundesweit für alle Pferdebesitzer, Züchter und Reiter mit einer Turnierlizenz ab LK6 oder aktuellem Nachweis einer Turnierteilnahme. Darüber hinaus können persönliche Mitglieder der FN mit gültigem Abrufschein sowie Trainer-FN (mindestens C) in den Genuss der Reitsportförderung kommen, die großzügige Vorteile beim Kauf eines Mitsubishi Fahrzeuges bringt.

 

 

 

 

 

In der Saison 2017/2018 gastiert die MITSUBISHI Masters League auf nachfolgenden Turnierplätzen:

 

Hardenberg Burgturnier bei Göttingen
Gräflicher Landsitz Hardenberg Nörten-Hardenberg
18.- 21. Mai 2017

 

Pferd International München-Riem
Olympiaanlage München
25.- 28. Mai 2017

 

Int. Pfingstturnier Wiesbaden
Schlosspark Biebrich
02.- 05. Juni 2017

 

CSI Twente
Geesteren Niederlande
06.- 09. Juli 2017

 

DKB Pferdewochen Rostock
Gut Groß Viegeln
14. - 16. Juli .2017

 

Chiemsee Pferdefestival
Gut Ising
31. August - 10. September 2017

 

S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier
Fürstlich-Fürstenbergische Parkanlage Donaueschingen
14.- 17. September 2017

 

AGRAVIS-Cup
Weser-Ems-Halle Oldenburg
02. - 05. November 2017

 

CSI Basel
St. Jakobshalle | Schweiz
11. - 14. Januar 2018

 

K+K Cup Münster   
Halle Münsterland, Münster   
10. - 14. Januar 2018

 

Finale

SIGNAL IDUNA CUP

Westfalenhallen Dortmund

  1. - 25. März 2018

 

**

ASX Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 5,8–4,6. CO2-Emission kombiniert 152–119 g/km. Effizienzklasse C–B.

 

L200 Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 7,5–6,9. CO2-Emission kombiniert 196–180 g/km. Effizienzklasse D–C.

Outlander Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 6,7–5,1. CO2-Emission kombiniert 155–134 g/km. Effizienzklasse D–A.

Plug-in Hybrid Outlander: Stromverbrauch (kombiniert) 13,4 kWh/100 km; Kraftstoffverbrauch (kombiniert) 1,7 l/100 km; CO2-Emission (kombiniert) 41 g/km; Effizienzklasse A+.

Pajero Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 9,3–9,0. CO2-Emission kombiniert 245–238 g/km. Effizienzklasse E–D.

Messverfahren VO (EG) 715/2007

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG

Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und von anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Ein Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen aller in Deutschland angebotenen neuen Personenkraftfahrzeugmodelle ist unentgeltlich an jedem Verkaufsort in Deutschland erhältlich, an dem neue Personenkraftfahrzeuge ausgestellt oder angeboten werden.
Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 (für Benzin- und Dieselfahrzeuge) bzw. ECE R 101 (für Elektro- und Hybridfahrzeuge) unter Berücksichtigung des in Übereinstimmung mit dieser Vorschrift festgelegten Fahrzeugleergewichts ermittelt. Zusätzliche Ausstattungen, Wetterbedingungen und Fahrweise können zu höheren als den angegebenen Verbrauchs- sowie CO2-Werten führen.

 

NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) Messverfahren ECE R 101

Gesamtverbrauch Plug-in Hybrid Outlander: Stromverbrauch (kombiniert) 13,4 kWh/100 km; Kraftstoffverbrauch (kombiniert) 1,7 l/100 km; CO2-Emission (kombiniert) 41 g/km; Effizienzklasse A+.

Die tatsächlichen Werte zum Verbrauch elektrischer Energie/Kraftstoff bzw. zur Reichweite hängen ab von individueller Fahrweise, Straßen- und Verkehrsbedingungen, Außentemperatur, Klimaanlageneinsatz etc., dadurch kann sich die Reichweite reduzieren.

 

 

 

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett