Mitsubishi engagiert sich auch 2017 im Reitsport



  • Start der Springsportserie Mitsubishi Motors Masters League
  • Auftaktveranstaltung vom 2. bis 5. März in Dortmund
  • Allein fünf Siegerfahrzeuge im Großen Preis der Bundesrepublik
  • Mitsubishi Reitsportförderung wird fortgesetzt


Rüsselsheim, den 18. Januar 2017. - Mitsubishi präsentiert sich auch in diesem Jahr wieder auf verschiedenen Reitsportevents mit Erlebnischarakter und startet die Mitsubishi Motors MASTERS LEAGUE. Den Serienauftakt macht der SIGNAL IDUNA CUP, der vom 2. bis 5. März 2017 in den Westfalenhallen Dortmund ausgetragen wird. Dem Publikum wird an den vier Veranstaltungstagen Pferdesport vom Feinsten in den Disziplinen Springen, Dressur und Voltigieren geboten. Dabei geht es neben Ruhm und Ehre auch um Weltranglistenpunkte und die Voltigierer tragen ihr Weltcupfinale aus. Mehr als ein Höhepunkt ist der Große Preis der Bundesrepublik am Sonntag, bei dem es für die erfolgreichen Paare im Springsattel fünf Fahrzeuge von Mitsubishi zu gewinnen gibt. Diese Prüfung ist allein mit 150.000 Euro dotiert. Darüber hinaus stellt Mitsubishi die Fahrzeuge für den reibungslosen Parcoursdienst und für den VIP-Shuttleservice. Die Serienkoordination übernimmt die Reitsportagentur ESCON-Marketing unter Regie von Dr. Kaspar Funke.

In Dortmund zeigt der japanische Automobilhersteller in einem großen Ausstellungsbereich seine Produkte sowie sinnvolles Zubehör für den Pferdesport.
Mit dem klassischen Geländewagen Pajero, dem Pick-up L200 und den SUVs ASX und Outlander bietet Mitsubishi vorzügliche Zufahrzeuge mit überragender Antriebstechnik. Egal ob auf langen Überlandstrecken oder beim Rangieren auf „tiefem Geläuf“ sorgen der Allradantrieb und das durchzugsstarke Motorenprogramm für uneingeschränkte Mobilität. Bei besonderen Anforderungen an das Traktionsvermögen helfen die zu 100 Prozent sperrbaren Differenziale bei Pajero und L200. Beim SUV Outlander sorgt eine elektronische Regelung des Allradantriebs zuverlässig für das Vorankommen auf nassen, ausgefahrenen Wegen oder schlammigen Wiesen. Sogar der Plug-In-Hybrid Outlander ist anhängertauglich. Zwei Elektromotoren vorn und hinten sowie ein Benzinmotor bescheren ihm eine Anhängelast von 1,5 Tonnen. Die Anhängelasten von Pajero und L200 liegen bei bis zu 3,5 Tonnen. Das erlaubt einen Gespannbetrieb auch mit Anhängern für zwei oder sogar drei Pferde.

Das Engagement für Pferdeliebhaber wird auch im Jahr 2017 wieder durch die „Mitsubishi Reitsportförderung“ abgerundet. Diese Förderung gilt bundesweit für alle Pferdebesitzer, Züchter und Reiter mit einer Turnierlizenz ab LK6 oder aktuellem Nachweis einer Turnierteilnahme. Darüber hinaus können persönliche Mitglieder der FN mit gültigem Abrufschein sowie Trainer-FN (mindestens C) in den Genuss der Reitsportförderung kommen, die großzügige Vorteile beim Kauf eines Mitsubishi Fahrzeuges bringt.

Nach dem Auftaktturnier in Dortmund ist Mitsubishi im Jahr 2017 auch noch auf folgenden Turnieren vertreten:

     Hardenberg Burgturnier
     Gräflicher Schlosspark Nörten-Hardenberg
     18.05.-21.05.2017

     Int. Pfingstturnier Wiesbaden
     Schlosspark Biebrich
     02.-05. Juni 2017

     DKB Pferdewochen Rostock
     Gut Groß Viegeln
     14.07-16.07.2017

     Chiemsee Pferdefestival
     Gut Ising
     31.08.-10.09.2017

     AGRAVIS-Cup
     Weser-Ems-Halle Oldenburg
     02.11.-05.11.2017

Kontakt:
MMD Automobile GmbH
Stahlstr. 42 – 44
65428 Rüsselsheim
Helmut Bauer, Telefon 06142-9204-370,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett